>Startseite

>Über uns

>Historie

>Vereinsgewässer

>Ihr Weg zu uns

>Unsere Flotte

>Ereignisse

>Termine

>Mitglied werden

>Liga Nord

>Impressum

>Erinnerungen

>Ausschreibungen

 

 



Ereignisse des Jahres 2024


 
Mit einem "Klick" auf ein kleines Bild öffnet sich das Bild in Großformat.

07.04.2024, ASD Schlepper „Wulf 2“ neu in Cuxhaven

Ende Februar 2024 lief zum ersten Mal der neue ASD (Azimuth Stern Drive) Schlepper „Wulf 2“ der Reederei O.Wulf in Cuxhaven ein.  Der Schlepper wurde bei der Damen Werft in den Niederlanden gebaut.

 

Es handelt sich um den Typ ASD Tug 2609 ICE. Die Bezeichnung Azinuthing Stern Drive sagt, dass der Schlepper in diesem Fall 2 schwenkbare Antriebe am Heck des Schiffes hat, die von 2 starken Dieselmaschinen angetrieben werden. Die Länge beträgt 26,45 m, die Breite ist 9,54 m, der Tiefgang beträgt 4,3 m und das Gewicht des Schleppers ist mit 430 t angegeben. Die maximale Geschwindigkeit von 12,7 kn wird mit 2 Caterpillar Maschinen mit 2610 kW erreicht. Der maximale Pfahlzug wird mit 40,6 t angegeben.

 

Natürlich verfügt dieser Schlepper über vielseitige Nautische Geräte, sowie entsprechende Kommunikationseinrichtungen. Zur Zeit wird der  Schlepper in Cuxhaven eingesetzt. Die blaue Farbgebung des Schiffes fällt natürlich im Hafen auf.

 

 

Bei einigen Schleppeinsätzen hat er aber schon gut Dienste geleistet.
Einige interessierte Schiffsmodellbauer haben auch schon viele Bilder dieses Schiffes gemacht. Vielleicht sehen wir dann auch in Zukunft das ein oder andere Modell der „Wulf 2“ auf Ausstellungen oder Regatten.

Eberhard Türck



 29.03.2024, Anschippern beim SMC Oldenburg

Am Karfreitag, dem 29.03.2024 fand am Svartemoorsee in Oldenburg das Anschippern des SMC Oldenburg statt.  Nach dem Winter konnten wir wieder mit unseren Modellschiffen zum Beginn der neuen Saison am Teich fahren. Das Wetter war noch recht frisch, aber 16 Modellbauer trafen sich trotzdem mit teilweise neuen Modellen zum Fahren. Nach dem traditionellen Betätigen des Nebelhornes und Hissen der Vereinsflagge begann das Anschippern. Die neue Saison war eröffnet.

    

Aus Cuxhaven fuhr Eberhard Türck mit seinem Frachter.Modell nach Oldenburg. Schlepper, Jachten, Fischtrawler, Frachter und einige Segelschiffe fuhren auf dem schönen Gewässer.

   

Es war nur richtig schön, nach der langen Winterpause mal wieder am Teich die Modelle miteinander fahren zu lassen und dabei noch Klönschnack zu halten und Erfahrungen auszutauschen. Da auch schon ein Bojen Dreieck gemäß Naviga Regeln ausgelegt war, bestand die gute Möglichkeit, den Fahrkurs zu üben.

      

Vielen Dank an die Modellbauer des SMC Oldenburg für die freundliche Aufnahme.
Ich freue mich schon auf die neue Saison 2024, zu der wir uns hoffentlich gesund und munter wieder am Teich sehen.

Eberhard Türck

 

  

10.03.2024, Probefahrt Forschungsschiff „Meteor“

Am 10.03.2024 konnte die Probefahrt eines sehr schönen Modelles des Forschungsschiffes „Meteor“ stattfinden. Dazu hatten wir die Möglichkeit, das Modellbecken in der Staatlichen Seefahrtschule in Cuxhaven zu nutzen.


Die „Meteor“ wurde 1964 in Dienst gestellt, war 82,1 m Lang und 13,5 m breit.
Gebaut wurde das Schiff auf der Schichau Seebeckwerft in Bremerhaven. Das in Hamburg beheimate Schiff wurde nach vielen Forschungsreisen 1993 abgebrochen.


Das Modell ist im Maßstab 1 : 75 gebaut. Der Rumpf wurde auf Spanten gebaut, mit Holleisten beplankt und mit Epoxid – Harz versiegelt. Die Aufbauten und Ausrüstungsteile entstanden aus Metall. Alle beweglichen Teile wie A-Frahm, Heckpfote, Davids, Kräne und das Hallendach der Forschungsballons sind voll funktionsfähig. Ebenso das besondere Ruder des Modells. Die Beleuchtungsanlage ist ebenfalls originalgetreu funktionsfähig. Das Arbeitsboot kann über den David ins Wasser gefiert werden und dort eigenständig manövrieren. Die Sonargeräte unter dem Schiff konnten auch aus -und eingefahren werden.


Die durchgeführte Trimmung und anschließende Probefahrt der „Meteor“ verlief sehr erfolgreich. Unser Modellbaufreund Hartmut Brunn von SMC Bad Zwischenahn/Edewecht hat ein großartiges Modell mit vielen Funktionen absolut originalgetreu gebaut. Bis zur endgültigen Fertigstellung ist aber noch einiges zu tun. Dazu wünschen wir weiterhin ein gutes Gelingen.

 

 Eberhard Türck

 


02.03.2024, Modellbau Schleswig – Holstein in Neumünster

Am Samstag und Sonntag, 02. + 03.03.2024 fand in den Holsten Hallen in Neumünster die Modellbauausstellung „Modellbau Schleswig – Holstein“ statt. Aus Cuxhaven fuhren Peter Fink, Ilka und Eberhard Türck am Samstagmorgen nach Neu

   

In den Holsten Hallen gab es jede Menge Modellbau zu sehen. Insgesamt waren ca. 500 Aussteller aus ganz Deutschland an der Modellbaumesse beteiligt. Wir haben unseren Rundgang in der Schiffsmodell - Halle begonnen, wo die Freunde der DGzRS ihre schönen Modelle präsentierten. In der Halle waren neben der IG Marine auch einige Modellbauvereine vertreten.

   

Auf dem Stand der Modellschippers Neumünster konnten wir auch sehr gute Gespräche mit Modellbaufreunden bei einer guten Verpflegung führen. Hierfür möchten wir uns herzlich bei den Freunden aus Neumünster bedanken.

     

Die Karton – Schiffsmodellbauer waren ebenfalls in mehreren Hallen vertreten. Viele Eisenbahnanlagen wurden in der großen Rundhalle präsentiert. Hier gab es wunderschöne Anlagen in allen gängigen Maßstäben mit teilweise großartigen Details zu sehen. Beim Zubehör konnte sich der Besucher mit rollendem Material und auch Bausätzen von Häusern und anderen Geländebaumaterialien eindecken. Viele Bausätze aus dem Bereich Fahrzeuge mit und ohne Fernsteuerungen waren zu sehen.

    

Es wurden an den verschiedenen Vereinsständen auch viele Modelle gezeigt, die sich noch im Baustadium befinden. Da konnten wir mit den Erbauern sehr interessante Gespräche führen. Insgesamt gab es alle Arten von Modellnachbauten zu sehen, Jachten, Fischereifahrzeuge, Arbeitsschiffe, Rettungsschiffe und auch Marinefahrzeuge waren vertreten, in allen Größen und Maßstäben. Dazu sagen die Bilder mehr als der Bericht.

    

Nach einem erlebnisreichen und sehr interessanten Tag machten wir uns dann wieder auf den Heimweg nach Cuxhaven.

Eberhard Türck




11.02.2024, Ausstellung SMC Bad Zwischenahn/Edewecht

Am 11.02.2024 fand die Schiffsmodellausstellung des SMC Bad Zwischenahn/ Edewecht in einer großen Sporthalle des örtlichen Gymnasiums in Edewecht statt. Aus Cuxhaven fuhren Peter Fink, Ilka und Eberhard Türck nach Edewecht, wo wir
dann auch unsere Modelle mit etwas Deko Material aufstellen konnten.

  

Eine große Anzahl von Schiffsmodellen war auf der Ausstellung zu sehen.Modellbauvereine konnten sich auf den Tischreihen
optimal präsentieren.Es waren Schiffsmodelle aller Typen und in verschiedenen Maßstäben und Bauqualitäten zu sehen. Ebenfal lsatte ein Kartonmodellbauer seine hervorragend gebauten Modelle präsentiert.
Eine große Modellanlage der Scale Trucker Weser Ems e.V. wurde auf der Bühne aufgebaut und die Trucks fuhren den ganzen Tag. Modelle von Baggern und Treckern waren auch zu bestaunen. Mitglieder der 3D Werkstatt Ostfriesland hatten einen Drucker in Betrieb.

      

Man konnte auch einige Schiffsmodelle sehen, die sich im Bau befinden und auch mittels eines 3D Druckers gebaut werden. Ersatzteile und gebrauchte Zubehörteile, sowie gebrauchte Modelle konnten auch bei verschiedenen Anbietern erworben werden.

         

Die Zuschauer konnten sich bei allen Teilnehmern Tipps und Tricks zum Modellbau erfragen. Für das leibliche Wohl sorgte die tolle Kombüse des SMC Bad Zwischenahn/Edewecht. Während der gesamten Ausstellung konnten wir tolle,

      

ausführliche Gespräche mit vielen Freunden führen und haben viele gute Anregungen mit nach Cuxhaven nehmen können. Freundschaften wurden gepflegt und neue Kontakte geknüpft. Eindrücke von den verschiedenen Modellen vermitteln am besten die Bilder der Ausstellung.   

      

Für die freundliche und nette Aufnahme bei der gesamten Ausstellung bedanken wir uns herzlich bei allen Mitgliedern des SMC Bad Zwischenahn/Edewecht bedanken.

Eberhard Türck



13—14.01.2024, Ausstellung „Zamma 2024“ in Oberhausen

Am 13. und 14.01.2024 fand in Oberhausen die Schiffsmodellausstellung„Zamma 2024“ statt. Im Rahmen dieser Ausstellung wurde ein Leistung –Wettbewerb die Standmodellklassen C1 bis C8 durchgeführt. Veranstalter war der Schiffsmodellbauclub Oberhausen. Aus Cuxhaven fuhren am Freitag, dem 12.01.2024 Peter Fink, Ilka und Eberhard Türck nach Oberhausen, wo wir dann auch schon am Nachmittag unsere Modelle mit etwas Deko Material aufstellen konnten.


Viele Modellbauer waren schon zum Aufbau vor Ort in Oberhausen und somit konnten schon viele gute Gespräche geführt werden. Die Ausstellung wurde durch Uwe Gaumer, den Vorsitzenden des SMC Oberhausen und Dieter Matysik eröffnet.
Eine große Anzahl von toll gebauten Schiffsmodellen war auf der Ausstellung zu sehen.


Die einzelnen Modellbauvereine konnten sich auf eigens gestalteten Ständen optimal präsentieren. Schiffsmodelle aller Typen und in verschiedenen Maßstäben waren in Oberhausen vertreten, die Kartonmodellbauer bastelten beide Tage an Ihren Modellen, Dampfmaschinen wurden vorgeführt und die vielen Zuschauer konnten sich bei allen Teilnehmern Tipps und Tricks zum Modellbau erfragen. Für das leibliche Wohl sorgten die Damen des SMC Oberhausen.

 
Am Samstag und Sonntag wurden die Wertungen zum Leitungswettbewerbes des SMC Oberhausen durchgeführt. Insgesamt waren 43 Modelle in den Klassen C1 – C8 gemeldet und wurden durch die Schiedsrichter bewertet. Mit unseren Modellen haben wir sehr gute Ergebnisse erreicht.

 
Während des gesamten Wettbewerbs konnten wir tolle, ausführliche Gespräche mit vielen Freunden führen und haben viele gute Anregungen mit nach Cuxhaven nehmen können. Freundschaften wurden gepflegt und neue Kontakte geknüpft. Die Siegerehrung beschloss diese sehr gelungene Veranstaltung.

 
Eindrücke von den verschiedenen Modellen vermitteln am besten die Bilder der Ausstellung. Wir freuen uns schon auf die „Zamma 2025“ in Oberhausen.

 

Eberhard Türck