>Startseite

>Über uns

>Historie

>Vereinsgewässer

>Ihr Weg zu uns

>Unsere Flotte

>Ereignisse

>Termine

>Mitglied werden

>Liga Nord

>Impressum

>Erinnerungen

>Ausschreibungen

 

 



Ereignisse des Jahres 2020

NEU: Mit einem "Klick" auf ein kleines Bild öffnet sich das Bild in Großformat.


03.02.2020, "Seefalke" in Bremerhaven


Am Montag dem 03.02.2020 wurde der Museumsschlepper „Seefalke“ von seinem provisorischen Liegeplatz im Neuen Hafen in Bremerhaven in die Werft zur Instandsetzung geschleppt.

   
Der Schlepper „Mars“ fuhr voran und der Schlepper „Blumenthal“ fungierte als Bremsschlepper.

   
Der „Seefalke“ war nach dem Unglück der „Seute Deern“ aus dem Museumshafen in den Neuen Hafen verholt worden, um Platz für die Einsatzschiffe zu haben.

   
Nach Freigabe von Finanzmitteln wird der Schlepper jetzt erst einmal Überholt.

Historie:

Der "Seefalke" wurde 1924 auf der Tecklenborg-Werft für die Reederei Schuchmann gebaut.

Seit 1970 liegt der ehemalige Bergungsschlepper im Museumshafen des Deutschen Schifffahrtsmuseum und steht seit 2005 unter Denkmalschutz.

Das genietete Stahlschiff ist 58,5 Meter lang , 9 Meter breit und hat einen Tiefgang von maximal 4,40 Meter.


Eberhard Türck