>Startseite

>Über uns

>Historie

>Vereinsgewässer

>Ihr Weg zu uns

>Unsere Flotte

>Ereignisse

>Termine

>Mitglied werden

>Liga Nord

>Impressum

>Erinnerungen

>Ausschreibungen

 

 



Ereignisse des Jahres 2018


29.09.2018, 7. Hachede Cup und Ligaabschluss-Nord in Geesthacht

Der Modellbauclub Geesthacht e.V. feiert in diesem Jahr sein 25 jähriges Vereinsjubiläum. Der SMC Cuxhaven e.V. gratuliert herzlichst.

   
Zum Anlass dieses Jubiläums hat der Verein am 29.09.2018 zur Regatta im Freibad von Geesthacht (7. Hachede Cup) und zu den beiden letzten Läufen der Liga-Nord Saison 2018 eingeladen.

   
Die Vorbereitung, Betreuung und Ausrichtung der Veranstaltung wurde von den Mitgliedern des MC Geesthacht gut organisiert.

   
Die Verpflegung mit Speisen und Getränken am Wettbewerbsgelände erfolgte durch den Imbissverkauf direkt am Schwimmbad.

   
Und da nicht nur das Wetter gut mitgespielt hat, es war zwar recht kühl aber trocken, sondern auch alle Teilnehmer mit guter Laune und viel Spaß an der Sache dabei waren, wurde der Wettbewerb nicht nur vom Sportsgeist geprägt, sondern auch von vielen intensiven Gesprächen rund um das Hobby Schiffsmodellbau.

   
Am frühen Abend wurde im Rahmen der Abschlussfeier, bei einem leckerem Büfett, die Platzierungen der Liga-Nord Saison 2018 bekannt gegeben und die Pokale an die Vereine überreicht.


Liga-Nord Sieger 2018: Cuxhaven

gefolgt von Gudow, Neumünster, Hildesheim und Geesthacht.

 
                    SMC Cuxhaven                                                                          SMC Gudow



Harald Fuchs


29.09.2018, Jahreshauptversammlung des Arbeitskreises Historischer Schiffbau in Wilhelmshaven

Am Samstag, dem 29.09.2018 fand die Jahreshauptversammlung des Arbeitskreises Historischer Schiffbau e.V. im Deutschen Marine Museum in Wilhelmshaven statt.

   
Aus Cuxhaven fuhren Peter Fink und Eberhard Türck nach Wilhelmshaven, wo sich bei sehr gutem Wetter ca.40 Mitglieder des Arbeitskreises trafen.

   
Herr Dr. Walle eröffnete die Versammlung und wir konnten zunächst einem sehr Interessanten Vortrag über die weiteren Planungen des Hafenmuseums Hamburg von Frau Richenberger zuhören.

   
Im Anschluss stellte Herr Dr. Huck, Leiter des Deutschen Marine Museums seine „Flotte“ der Museumsschiffe vor. Herr Prof. Dr. W.Eberhard Falk hatte einen sehr informativen Vortrag über die Sportschifffahrt auf der Saine im 19. Jahrhundert dabei.

   
Im Anschluss an die alle sehr interessanten Vorträge konnten wir uns in der Mittagspause stärken, um dann noch die im Außenbereich des Museums liegende Schiffe zu besichtigen. Nach der Pause wurden noch die Wahlen durchgeführt und ein ereignisreicher Tag ging viel zu schnell zu Ende.

Eberhard Türck


15.-16.09.2018, Schiffsmodellbautage im IMMH (Internationales Maritime Museum Hamburg)

Am Sonnabend, dem 15.09., machte ich mich auf den Weg nach Hamburg, um die Schiffsmodellausstellung zu besuchen.

   
Im Eingangsbereich des imposanten Museums erwartete mich schon unser Vereinskollege Fiete. Gemeinsam begannen wir
dann mit dem Rundgang.

   
Die 44 Vereine und Aussteller, sogar aus Polen, Österreich, Tschechien und den Niederlanden, hatten im gesamten Haus
über alle Decks ihre Stände aufgestellt.

   
Die Modelle in diversen Maßstäben, von 1:1250 bis 1:10, aus den unterschiedlichsten Materialien, wie Karton, Holz,
Kunststoffen und Metall, zeigten alle Typen, von historisch bis modern. Über 500 Modelle aus den unterschiedlichsten Epochen
waren zu betrachten.

   
Es gab also sehr viel zu sehen. Mit bekannten und unbekannten Modellbauern wurden interessante Gespräche geführt.

   
Das Maritime Museum gab dieser Schiffsmodellbauausstellung einen tollen Rahmen.
Am Ende war das ein, wenn auch wegen den vielen Treppen anstrengender, erlebnisreicher Tag mit vielen schönen Eindrücken.


Peter Fink


04.-07.09.2018, Messe SMM in Hamburg, (Schiffe, Maschinen, Meerestechnik)


Vom 04. – 07.09.2018 fand in Hamburg die Messe SMM, Schiffe,Maschinen, Meerestechnik statt.

   
Auf dieser Messe sind Hersteller von Zubehör von Schiffen, Werften, Organisationen wie Marine, Wasser und Schifffahrtsämter, Bundespolizei und andere Behörden aus dem Inn- und Ausland vertreten.

   

   
Auf verschiedenen Ständen der Länder aus der ganzen Welt waren Vertretungen von Werftindustrie und Maschinenhersteller
auf der Messe.

   

   
Dies ist gerade für uns Schiffsmodellbauer eine sehr gute Möglichkeit, sich über Details von Ausrüstungsgegenständen
auf den Schiffen und über Schiffe aller Art zu Informieren.

   
So fuhren am 06.09.2018 Peter Fink, Ilka und Eberhard Türck nach Hamburg.

   

   
Wir konnten uns mit vielen Herstellern über die ausgestellten Geräte, zB. Scheinwerfer, Winden, Kräne, Poller,
Beleuchtungen usw. sehr gut unterhalten und haben teilweise super Zeichnungen und Maßblätter erhalten können.

   
Und es gab jede Menge toller Schiffsmodelle zu sehen. Neben Marinemodellen war die überwiegende Anzahl
Offshore Modelle, Schlepper , Saugbagger und natürlich auch Superjachten bei den Werften zu bestaunen.

   
Die 3-D Drucktechnik wurde auch gezeigt, wie auch die Konstruktion von Schiffen mit entsprechenden Programmen am Rechner.

   
Leider verging der Tag viel zu schnell und wir fuhren mit voll gepackten Taschen zurück nach Cuxhaven.

Eberhard Türck


25.08.2018, Modellbau Treffen im Hafenmuseum Hamburg, Schuppen 50


Am Samstag, dem 25.08.2018 fand im Hafenmuseum Schuppen 50 in Hamburg das Modellbau Treffen 2018 statt.


   
Zu diesem Treffen fuhren aus Cuxhaven Wolfgang Niederhoff, Peter Fink, Horst Reschenberg und Eberhard Türck nach Hamburg.


   
Viele Schiffs - Modellbauclubs und auch der Arbeitskreis Historischer Schiffbau konnten sich auf eigenen Ständen
präsentieren und hatten auch tolle Stände aufgebaut.


   
Somit waren alle Arten von gut gebauten Schiffsmodellen zu sehen.


   
Die Modellbauer zeigten Marineschiffe, Frachter, Schlepper, Hafenfahrzeuge, Seenotrettungsschiffe, Kreuzfahrer und auch Fischereifahrzeuge und Segelschiffe.


   
Einige der toll gebauten Modelle haben auch schon auf Wettbewerben und Meisterschaften vordere Platzierungen erreicht.


   
Neben den Modellen konnte der interessierte Modellbauer auch Zubehörteile, Bücher und andere Modellbauteile wie Rümpfe, Aufbautenteile und Beschlagteile erstehen.

   
Eine gute Kombüse mit Kaffee und gutem Mittagessen rundete das Programm ab.
Im Außenbereich des Hafenmuseums waren ein historischer Saugbagger und ein Kranponton zu sehen. Auf beiden Schiffen waren die Dampfmaschinen unter Dampf und konnten besichtigt werden.


Eberhard Türck




19.08.2018, Großes Schaufahren vom Drochtersen Modellbauclub

Am Sonntag, dem 19.08.2018 hatte der Drochtersen Modellbauclub zum „Großen Schaufahren 2018“ eingeladen.

   
Das Vereinsgewässer befindet sich auf der Elbinsel Krautsand. In unmittelbarer Nähe zum Weltschifffahrtsweg Elbe.

   
Direkt am Gewässer wurden auf einer großen Ausstellungsfläche mehrere Zelte aufgebaut. Hier konnten die Modellbauer ihre Schiffsmodelle auf den bereit gestellten Tischen präsentieren.

   
Die Modellbauer konnten ihre Schiffe mühelos am großen Steg zu Wasser lassen. Für große Schiffsmodelle stand eine
vereinseigene Slipanlage zur Verfügung. Damit konnte man die großen Pötte leicht zu Wasser lassen und auch wieder heraus holen.

   
Die Besucher die sich das Hobby Schiffsmodellbau mal näher anschauen wollten hatten reichlich Gelegenheit bei einem
Klönschnack mit den Modellbauern sich zu informieren.

   
Der ausrichtende Verein hatte alles großartig organisiert und ausgerichtet.

   
Für das leibliche Wohl seiner Gäste wurde vorbildlich gesorgt. Es wurde unter anderem Bratwurst, Kaffee und Kuchen angeboten.

   
Es war auf der ganzen Linie ein hervorragendes Schaufahren das viel Spaß gemacht hatte.

   
Bedauerlich ist nur, dass der Verein bei dieser großartigen Vereinsanlage unterjährig keine offene Freundschaftsregatta ausrichtet.
An solch einer Regatta würden bestimmt zahlreiche Vereine aus dem norddeutschen Raum gerne teilnehmen
.

   

Harald Fuchs


18.08.2018, Vereinsmeisterschaft SMC Cuxhaven

Am Samstag, dem 18.08.2018 konnten wir bei windigen Wetter aber auch strahlenden Sonnenschein unsere diesjährige Vereinsmeisterschaft ausrichten. Der Wettergott meinte es gut mit uns, das ist nicht in jedem Jahr der Fall.

   

   

   
Alle teilnehmende Vereinsmitglieder waren bester Stimmung und fuhren, wie immer, mit ihren Modellschiffen
spannende Wettkämpfe aus.

Die Pokalränge wurden errungen von:

Damen: Ulrike Schulz, Maren Ipsen, Ilka Türck

Herren: Rüdiger Ströbel, Thore Schulz, Harald Fuchs

 

Harald Fuchs


15.07.2018, Holstenköste Pokalfahren in Neumünster


Am Sonntag, dem 15.07.2018 hatten die Modellshippers Neumünster zum traditionellen „Holstenköste Pokalfahren“
am Falderateich in Neumünster eingeladen.


   
Die Modellboote starteten in zwei Klassen. F4a1 (40 bis 85 cm) , F4a2 (über 85 cm) Länge.

   

Die Punkte der Fahrwertung wurden auch zum Ermitteln der Wertung für die Liga Nord herangezogen.

   
Das Wetter meinte es mit uns Skippern sehr gut. Die Regatta fand bei sommerlichen Temperaturen und ohne Regen statt.

   
Der Figurenkurs wurde als modifiziertes Bojendreieck ausgelegt und hatte entsprechend seine Schwierigkeiten
bei den Fahrprüfungen.


   
Die 24 teilgenommenen Freizeitkapitäne gaben sich mit ihren 31 Modellschiffen alle Mühe möglichst fehlerfrei den Kurs
zu befahren.


   
Es waren alle Arten von Schiffsmodellen am Start. Yachten, Seenotkreuzer, Schlepper, Fischkutter und Marineschiffe
konnten auf den Tischen einem interessierten Publikum gezeigt werden.


   
Besonderer Dank an die vereinseigene Kombüse, die für beste Verpflegung der Teilnehmer gesorgt hatte.

Harald Fuchs


14.07.2018, Treffen des Arbeitskreises Historischer Schiffbau in Wischhafen


Am Samstag, dem 14.07.2018 fand in Wischhafen das diesjährige Treffen des Arbeitskreises Historischer Schiffbau statt.

   
Diese sehr schöne Veranstaltung wurde auf dem Kümo „Iris Jörg“ des Kehdinger Küstenschifffahrts Museum durchgeführt.
Das Schiff wurde im Winter bei der Werft in Wefelsfleth überholt und konnte mit eigener Kraft wieder nach Wischhafen fahren.

   
Aus ganz Deutschland kamen interessierte Schiffsmodellbauer, um im großen Laderaum des Küstenmotorschiffes ihre Schiffsmodelle
zu präsentieren.
Aus Cuxhaven fuhren Rüdiger Ströbl, Peter Fink, und Eberhard Türck zu der Veranstaltung.

   
Die eigenen Modelle wurden auf den bereitgestellten Tischen ausgestellt. Es gab ganz verschiedene Schiffsmodelle zu sehen.
Neben sehr sauber gebauten Kartonmodellen im Maßstab 1:200 wurden auch Historische Schoner, Küstensegler, Fischereifahrzeuge, Rettungsschiffe und auch Marine Schiffe gezeigt.


   
Ein besonderes Highligth waren die Vorpostenboote aus verschiedenen Zeitepochen. Hier zeigen die Bilder mehr, als eine
Beschreibung der sehr schönen Schiffsmodelle.


   
Interessante Informationen wurden bei vielen Fachgesprächen ausgetauscht, Original Bilder konnten erstanden werden, ebenso wie Kleinteile, Rümpfe und Pläne.

   
Nach einem sehr guten Mittagessen, es gab Labskaus, hatten wir dann die Möglichkeit, das Kehdinger Schifffahrts Museum zu besichtigen. Hier wurde die Geschichte der Werften und vieler Schiffe an der Unterelbe sehr anschaulich dargestellt.
 

   
Eine Sonderausstellung befasste sich mit Kartonmodellen. Neben den fertigen, tollen Schiffsmodellen wurden auch Bilder von der Entstehung dieser Modelle gezeigt.

   
Ganz tolle Schiffsmodelle befinden sich in dem Museum, wie auch eine sehr gut ausgestattete Bücherecke, wo man diese Bücher
erweben konnte.


   
Nach dem Museumsbesuch konnten wir dann noch bei Kaffee und Kuchen weiter Klönen.

 
 
Ein sehr schöner Veranstaltungstag ging wieder einmal zu schnell herum. Ganz herzlich möchte ich mich noch für die hervorragende Organisation bei den Herrn Manfred Biedermann und Herrn von Bargen vom Kehdingerküstenschifffahrts-museum bedanken.


Eberhard Türck



30.06.2018, Marine-Flottentreffen in Gelsenkirchen


Am Samstag, dem 30.06.2018 fand in Gelsenkirchen das Flottentreffen für Marine Schiffsmodelle statt.

      

Am Lohmühlenteich in Gelsenkirchen Buer trafen sich dann ab 10:00 Uhr ca. 60 Modellbauer mit fast 100 Schiffsmodellen.

   

Die Modellbauer kamen aus Holland, Belgien und aus ganz Deutschland. Dabei waren überwiegend Modelle im Maßstab 1 : 100 zu sehen.


    Der Vorsitzende des SMC Gelsenkirchen, Rainer Gayko, eröffnete die Veranstaltung mit einem traditionellen Glasen, dann wurde Seite gepfiffen und die Flagge des ehemaligen Zerstörers „Schleswig Holstein“ der Bundesmarine gehisst. Diese Flagge hatte Rainer noch während seiner Dienstzeit auf dem Zerstörer bekommen.

   
Es gab jede Menge sehr schön gebaute Modelle aus allen Zeitepochen zu sehen. Auf dem Wasser konnten die Modelle dann in Aktion bewundert werden.

   
Neben großen Schlachtschiffen, Zerstörern, Fregatten und Korvetten waren auch Minensucher, Schnellboote und Versorgungsschiffe im Einsatz.


   
U-Boote konnten sowohl über als auch unter Wasser fahren, wobei man dann nur noch die Ausfahrgeräte der Boote gesehen hat.

   
Bei sehr guter Verpflegung wurden zahlreiche Gespräche geführt, Erfahrungen ausgetauscht und viele Zubehörteile und auch Bücher konnten erworben werde.

    
Gegen 17:00 Uhr verteilte dann der Vorsitzende des SMC Gelsenkirchen noch Erinnerungsurkunden und Präsente, und damit ging eine sehr schöne Veranstaltung zu Ende.

    
Ich möchte mich an dieser Stelle ganz herzlich für die tolle Veranstaltung und Organisation beim SMC Gelsenkirchen bedanken und freue mich schon auf das nächste Flottentreffen in 2 Jahren.

Eberhard Türck


27.05.2018, 32. Traditionelle Schinkenregatta in Gudow, OT Kehrsen

Der SMC Gudow hatte am Sonntag, dem 27.05.2018 zu seiner traditionellen Schinkenregatta eingeladen.

   
Zahlreiche Freizeitkapitäne mit ihren Schiffsmodellen waren der Einladung gefolgt und hatten bei sommerlichen Temperaturen und trockenem Wetter sehr gute Voraussetzungen für eine spannende Regatta angetroffen.

   
Der ausgelegte Bojenkurs, in Anlehnung an den Schriftzug „GUDOW“, mussten die Modellschiffe möglichst fehlerfrei durchfahren.
Der Sieger erhielt traditionell einen geräucherten Schinken. Für Platz 2 und 3 gab es je eine Mettwurst.

   
Es waren spannende Wertungsfahrten zu beobachten, die aber immer fair und sportlich ausgefahren wurden.

   
Für unser Hobby war es ein perfekter Sonntag, der nicht besser hätte sein können.

Harald Fuchs


20.05.2018, Pfingstregatta des SMC Cuxhaven an der „Alten Liebe“


Am Sonntag, dem 20.05.2018 fand in Cuxhaven im Modellbecken an der „Alten Liebe“ die traditionelle Pfingstregatta des Schiffsmodellbauclubs Cuxhaven statt.

   
Der Aufbau der Zelte und der Startstelle, sowie das Auslegen des Regattakurses verliefen in gewohnt guter Zeit.

   
Bei ausgezeichnetem Wetter waren 43 Modelle von 32 Modellkapitänen in den Klassen F2 und F4 am Start.

   
Die Teilnehmer kamen aus Augsburg, Witten, Herne, Bad Schwartau, Hildesheim, Gudow, Neumünster, Wilhelmshaven, Helmstedt, Stade und Schauenburg .

   
An der Startstelle wurden die Teilnehmer zügig aufgerufen und konnten direkt ihre 2 Läufe absolvieren.

   
In einem großen Zelt fand die Baubewertung statt. Auch hier lief alles sehr gut und ohne Probleme ab. Bei der guten Qualität der Modelle war die Arbeit der Baubewerter nicht ganz einfach.

   
In dem zweiten Zelt konnten sich Teilnehmer, Besucher und interessierte Modellbauer bei sehr guter Verpflegung reichlich über Modellbauthemen unterhalten.

   
Besonders gefreut habe ich mich, dass auch eine Jugendklasse stattfinden konnte. Hier haben sich dann 3 Jugendliche wirklich viel Mühe bei ihren ersten Kursfahrten gegeben und beachtliche Punktzahlen erreicht.

   
Bei dem wegen des recht staken Windes schwierig zu fahrenden Kurses hatten wir nur wenige Teilnehmer mit einem fehlerfreien Kurs. Die erreichten Punktezahlen wurden auch für die Liga Nord Wertung herangezogen.

   
Vor der Siegerehrung konnten wir noch ein kleines Schaufahren für unsere Gäste durchführen, wobei das große Modell der „Aida-Cara“ wohl am Meisten fotografiert wurde.

   
An dieser Stelle möchte ich mich ganz besonders bei der tollen Kombüsen Crew und allen Helfern des SMC Cuxhaven, sowie den Schiedsrichtern für die tolle Arbeit bedanken. Ich freue mich schon auf nächstes Jahr, wenn die Regatta wieder zu Pfingsten stattfinden wird.

Eberhard Türck


05.05.2018, Marine-Schaufahren in Cloppenburg


Am Samstag, dem 05.05.2018 hatte Lothar Wischmeyer zum Traditionellen Schaufahren der Marine Schiffsmodellbauer nach Cloppenburg eingeladen.

   
Bei sehr gutem Wetter folgten ca. 50 Schiffsmodellbauer mit 62 Modellen von Marineschiffen aus allen Zeitepochen der Einladung.

   
Die Teilnehmer kamen aus Nürnberg, Passau, Dresden, Recklinghausen, Gelsenkirchen, Helmstedt, Wilhelmshaven, Bremervörde, Hamburg, Buxtehude, Itzehoe, Wuppertal und Cuxhaven.

   
Gegen 10:00 Uhr begann das Schaufahren, die vielen tollen Schiffsmodelle konnten auf den bereitgestellten Tischen ausgestellt werden. Die ersten Schiffsmodelle fuhren schon vor der Eröffnung bis weit in den Nachmittag.

   
Erfahrungen wurden ausgetauscht, unzählige Einzelteile und Zubehörteile wechselten die Besitzer. Bücher und Pläne konnten eingesehen und erworben werden.

   
So viele tolle gebaute Schiffsmodelle sieht man auf anderen Regatten leider gar nicht mehr. Hier sagen die Bilder mehr als viele Worte.

   

Nach diesem sehr schönen Tag in Cloppenburg fuhren Ilka und ich dann wieder nach Cuxhaven zurück. Ganz vielen Dank möchte ich noch Lothar Wischmeyer und seiner ganzen Familie für die tolle Bewirtschaftung sagen.

Eberhard Türck


29.04.2018, Deutsche Clubmeisterschaft in Hildesheim

Am 29.04.2018 wurde die Deutsche Clubmeisterschaft der Saison 2017 vom Modellbauclub VHS Hildesheim e.V. auf ihrem Fahrwasser, dem Hohnsensee, ausgerichtet.

   
Die qualifizierten Vereine der einzelnen Landesverbänden kamen aus Cuxhaven, Hildesheim, Oberhausen, Schleiden, Witten, Heusenstamm, Gudow, Neumünster und Hürtgenwald.

   
Unser Fahrer-Team setzte sich aus Thore Schulz, Peter Fink, Rüdiger Ströbl und Harald Fuchs zusammen.

Schon am Vorabend trafen sich die Teilnehmer der Mannschaften zum Meisterschaftsabend in der „VFV Gaststätte zum Sportpark“ in Hildesheim zu einem Schnitzel-Buffet. Im Anschluss wurde die Startreihenfolge für den nächsten Tag ausgelost und der Kurs noch einmal erläutert.

   
Die Vorbereitung und Ausrichtung der Veranstaltung wurde von den Mitgliedern des VHS Hildesheim gut organisiert.

 
Der ausgelegte Fahrkurs war anspruchsvoll und einer Meisterschaft würdig.
Die Modelle mussten bei teilweise sehr böigen Wind und entsprechend hohen Wellengang 15 Bojentore ,davon 2 Tore rückwärts, durchfahren.

   

   

 

Die Siegerehrung:


1. Platz "SMC Oberhausen"


 
                     2. Platz "MSC Heusenstamm I"                                                                    3. Platz "WSC Witten"

Da alle Teilnehmer mit guter Laune und viel Spaß an der Sache dabei waren, wurde der Wettbewerb nicht nur vom Sportsgeist geprägt, sondern auch von vielen intensiven Gesprächen rund um das Hobby Schiffsmodellbau.


Harald Fuchs


28.04.2018, Wasserbefüllung des Modellbeckens durch die Feuerwehr


Am Samstag, dem 28.04.2018 rückte die Feuerwehr Cuxhaven bei unserem Modellbecken an, um nach den vor 14 Tagen erfolgten Reinigungsarbeiten wieder Wasser in das Becken zu füllen.

 
Mit einigen Pumpen und vereinter Einsatzbereitschaft konnte diese Aktion sehr gut erledigt werden.

 
Bei dieser Aktion fuhr auch der neue Halunder Jet zum allerersten Mal von Cuxhaven nach Helgoland und wurde gleich einmal abgelichtet.


Wir möchten uns ganz herzlich bei der Feuerwehr für Ihren Einsatz bedanken und freuen uns auf die neue Saison am Modellbecken, an der „Alten Liebe“

Ursel Vollmer


14.04.2018, Beckenreinigung für die neue Saison an der Alten Liebe in Cuxhaven

Alle Jahre wieder, so auch am 14.04.2018 trafen sich Mitglieder vom SMC Cuxhaven zur Reinigung vom Schiffsmodellbecken an der Alten Liebe.

   
Bei 8° Außentemperatur und Regen waren 13 Clubmitglieder als Reinigungsteam im Einsatz.

   
Das komplette Wasser wurde für die Reinigungsarbeiten am Vorabend abgelassen um eine gründliche Reinigung durchzuführen. Es ist kaum zu Glauben was sich innerhalb eines Jahres alles an Schlick, Sand und sonstigen Unrat im Becken ansammelt.

   
Die Neubefüllung mit Wasser ist für den 28.04.2018 geplant.

   
Aber unser Anspruch ist es, dass alle Freizeitkapitäne die Cuxhaven besuchen ihr Hobby in einem sauberen und klaren Gewässer ausüben können.

Harald Fuchs


31.03.2018, Anschippern vom SMC-Cuxhaven

Am Samstag, dem 31.03.2018 hat der SMC-Cuxhaven die Saison 2018 eröffnet.

   
   
Einige Vereinsmitglieder kamen mit ihren Modellschiffen zur Saisoneröffnung an unser Modellbecken an der Alten Liebe.

   
Das Anschippern haben wir zum Anlass genommen unsere neue Hafenanlage zu erproben und mit Sekt gebührend einzuweihen.

   
   
Die lange Winterpause ist überstanden und man merkte die Freude bei den Freizeitkapitänen, dass es jetzt endlich wieder los geht.

   
  
Der Wettergott hat es auch gut mit uns gemeint, es war zwar von der Außentemperatur noch sehr frisch und windig aber wenigstens blieb der Regen aus.


Harald Fuchs


24.03.2018, Treffen des Arbeitskreises Historischer Schiffbau in Achim

Am Samstag, dem 24.03.2018 fand in Achim bei Bremen das diesjährige Treffen des Arbeitskreises Historischer Schiffbau statt. Aus Cuxhaven fuhren Peter Fink, Ilka und Eberhard Türck am Samstag morgen mit ihren Schiffsmodellen nach Achim.

   
Das Treffen fand in diesem Jahr erneut in der Gaststätte „Landhaus Wesermarsch“ in Achim Baden statt. Hier konnte Herr Paulun die ca. 40 Modellbauer mit ihren Schiffsmodellen begrüßen.

   
Er hatte das Treffen wieder hervorragend organisiert. Die Teilnehmer kamen aus ganz Niedersachsen, Schleswig Holstein, Hamburg und Nordrhein Westfalen und hatten zum Teil einen langen Anreiseweg.

   
Schon vor Eröffnung der Veranstaltung wurden die ausgestellten Schiffsmodelle besichtigt, das Fachsimpeln begann und die Fotoapparate wurden ausgiebig betätigt.

   
Bei den Schiffsmodellen waren alle Arten von Modellen vertreten. Neben einem sehr schönen Schlepper aus Hamburg und einem tollen Monitor wurden auch andere Militärschiffe, Frachtschiffe und historische Schiffe gezeigt.

   
Auch konnten die verschiedenen Baumethoden gesehen und begutachtet werden, da einige Modelle in verschiedenen Baustufen zu sehen waren.

   
Ebenfalls wurden Rümpfe und Kleinteile und deren Herstellungsmethoden von verschiedene Modellbauern vorgestellt.

   
So konnten wir an diesem sehr interessanten Tag viele Gespräche führen, Informationen erhalten und Tipp´s an andere Modellbauer weitergeben.

   
Für die sehr gute Organisation möchte ich mich bei Herrn Paulun bedanken, der uns dann vielleicht im nächsten Jahr wieder in Achim zum Treffen des Arbeitskreises begrüßen könnte.


Eberhard Türck



13.-14.01.2018, „Zamma“ ( Zeig mal ) 2018 in Oberhausen

Am 13. und 14.01.2018 fand in Oberhausen die SchiffsmodellausstellungZamma 2018“ statt.

   
Im Rahmen dieser Ausstellung wurde ein Leistungs –Wettbewerb, die Standmodellklassen C1 bis C8, durchgeführt. Veranstalter war zum 18. Mal der Schiffsmodellbauclub Oberhausen.

   
Aus Cuxhaven fuhren am Freitag, dem 12.01.2018 Peter Fink und Eberhard Türck nach Oberhausen, wo wir dann auch schon am Nachmittag unsere Modelle mit etwas Deko-Material aufstellen konnten. Viele Modellbauer waren schon zum Aufbau vor Ort in Oberhausen und somit konnten schon viele gute Gespräche geführt werden.

   
Am Samstag folgten noch Thomas und Gerhard Cisielski mit Ihren Modellen. Die Ausstellung wurde durch Uwe Gaumer, den Vorsitzenden des SMC Oberhausen und Dieter Matysik, Präsident des nauticus eröffnet.

   
Eine große Anzahl von toll gebauten Schiffsmodellen war auf der Ausstellung zu sehen.

   
Die einzelnen Modellbauvereine konnten sich auf eigens gestalteten Ständen optimal präsentieren. Schiffsmodelle aller Typen und in verschiedenen Maßstäben waren in Oberhausen vertreten, die Kartonmodellbauer bastelten beide Tage an Ihren Modellen, Dampfmaschinen wurden vorgeführt und die vielen Zuschauer konnten sich bei allen Teilnehmern Tipps und Tricks zum Modellbau erfragen.

   
Für das leibliche Wohl sorgten die Damen des SMC Oberhausen. Am Sonntag wurden die Wertungen zum Leitungswettbewerbes des SMC Oberhausen durchgeführt. Hierbei konnten, wie auch in den Jahren zuvor, Nachwuchs Schiedsrichter unter Beobachtung und Beratung erfahrener Schiedsrichter sehr gut Erfahrungen sammeln.

   
Während des gesamten Wettbewerbs konnten wir tolle, ausführliche Gespräche mit vielen Freunden führen und haben viele gute Anregungen mit nach Cuxhaven nehmen können.

 
Freundschaften wurden gepflegt und neue Kontakte geknüpft. Die Siegerehrung beschloss diese sehr gelungene Veranstaltung.
Eindrücke von den verschiedenen Modellen vermitteln am Besten die Bilder der Ausstellung.


Eberhard Türck




11.01.2018, „Cuxhaven“ und „Berlin“ zum ersten Mal in Cuxhaven.
.

Am Donnerstag, dem 11.01.2018 gegen 13:00 Uhr legten die beiden neuen Heckfänger der DFFU zum ersten Mal in ihrem Heimathafen Cuxhaven am Steubenhöft an.



Die beiden 82 Meter langen Schiffe „Cuxhaven“ und „Berlin“ wurden in Polen zusammengeschweißt und in einer Norwegischen Werft fertig gestellt.

   


Nach Probefahrten und ersten Fangreisen fuhren die beiden Schiffe ab dem 08.01.2018 zusammen aus dem norwegischen Alesund nach Cuxhaven.


     

Dort wird am 12.01.2018 die Taufe der Schiffe erfolgen und die Heckfänger verlegen in den Hansahafen. Ende Januar gehen dann beide Schiffe wieder auf Fangreise.

   

Beim Einlaufen konnte man schon viele neue Details auf den Schiffen sehen und als Modellbauer ergibt sich hier die tolle Möglichkeit, die Umsetzung dieser vielen Einzelheiten in einem kleineren Maßstab zu planen.

   

Da die Schiffe ja nun öfter hier in Cuxhaven liegen, kann man auch immer wieder neue Eindrücke gewinnen.

   

Somit gibt es wieder zwei neue sehr interessante Schiffe in unserem Hafen zu sehen. Ein Modellnachbau wäre bestimmt eine sehr interessante, aber auch aufwendige schöne Arbeit für Modellbauer, die am Modellbau interessiert sind.

   

Wir wünschen beiden Schiffen immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel und immer eine glückliche Heimkehr nach Cuxhaven.

Eberhard Türck